Die neuesten Beiträge

Von Claus Langer

Mitarbeitende gewinnen, halten und begeistern

Der Fachkräftemangel in der Sozialwirtschaft verursacht einen Wettbewerb um geeignete und motivierte Mitarbeitende. Bereits die Suche und Gewinnung von Fachkräften zur Nachbesetzung von freiwerdenden Stellen stellt eine enorme Herausforderung für Führungs-kräfte und Personaler in den Unternehmen der Sozialwirtschaft dar. Sie dann auf Dauer zu halten und mit den Unternehmenszielen zu identifizieren verlangt ein strukturiertes und nachhaltiges Vorgehen. Dazu möchte ich einige Überlegungen und Hinweise geben.

Weiterlesen …

Von Dr. Michael Seligmann

In der Praxis gut beraten sein: Consulting

Geschäftsführungen und Vorstände sozialwirtschaftlicher Unternehmen sowie Einrichtungsleitungen sehen sich ständigen Veränderungen ihrer Marktumwelt gegenüber: Neue Dienstleistungen werden erwartet, fachliche Anforderungen verändern sich, die Finanzierungsbedingungen der Leistungen verändern sich manchmal dramatisch, der Anspruch der Mitarbeitenden steigt. Darüber hinaus sind sie mit Anfragen nach Kooperation oder Fusion konfrontiert.

Weiterlesen …

Gute Gründe, warum das Thema „Dokumentation“ für die Sozialwirtschaft so wichtig ist

Die Anforderungen an die Wirtschaftlichkeit und Qualität steigen in allen Bereichen der Sozialwirtschaft und des Gesundheitswesens kontinuierlich an.

Als Geschäftsführung und/oder Einrichtungsleitung stehen Sie in der Verantwortung, Ihrem Auftrag mit einem hohen Maß an Qualität, Transparenz und Effizienz zu erfüllen. Der Dokumentation kommt dabei eine zentrale Bedeutung zu: Es gilt alle notwendigen klientenbezogenen Informationen zu sammeln, zu ordnen, sicher aufzubewahren und so aufzubereiten, dass Ableitungen daraus getroffen und dass zu jederzeit berechtigten Personen einfach und umfassend Auskünfte erteilt werden können.

Weiterlesen …